DER SW-Portraitworkshop – JEVER – 22.-23.10.2022

399,00

6 vorrätig

Beschreibung

SHOOT ME NOW!

People-Fotografie in SW steht im Zentrum dieses spannenden Workshops. Wie finde ich spontan die beste Perspektive? Wie erzähle ich eine spannende Geschichte und wie gehe ich mit dem Model um? Die Beschränkung auf 36 (KB) oder gar 12 (MF) Bilder macht es erforderlich, sich auf jeden Schuss zu konzentrieren, zwischen den Bildern nach neuen Ideen und Konzepten zu suchen, aber auch, von anderen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Am Ende steht dann hoffentlich das perfekte Bild oder zumindest die Idee, wie man zukünftig an noch bessere Bilder kommen kann.

In einer kleinen Gruppe von maximal sechs Personen durchlaufen wir den kompletten Produktionsprozess von der Idee bis zum fertigen Bild. Bereits der erste Tag beginnt mit einem „Available Light-Shooting“ mit einem Model an ausgesuchten Locations. Das Wetter bleibt dabei – wie im wirklichen Leben – ein Zufallsfaktor. Man muss es nehmen wie es kommt und das beste daraus machen. (Keine Angst, wenn es zu ungemütlich wird, besteht die Möglichkeit ins Studio zu wechseln und mit Lichtanlage zu fotografieren).

Im Anschluss werden die Filme von jedem Fotografen selbst entwickelt und die Erfahrungen beim Shooting besprochen.

Am nächsten Tag geht es an die Ausarbeitung der Abzüge. Um mit der Dunkelkammer warm zu werden, erstellen wir zunächst einen Kontaktabzug aller Bilder des Films und jeder Fotograf wählt sein bestes Bild des Vortages aus.

Von diesen ausgewählten Bildern entstehen dann 17 x 24 cm Abzüge auf PE-Papier.

Themen:
Tag 1

  • Model-Shooting on Location
  • Wir sprechen dabei über:
  • Bildgestaltung und Komposition
  • Das Arbeiten mit Licht & Schatten und den Kontrasten
  • Lichtmessung
  • Den Umgang mit dem Model.
  • Filmentwicklung

Tag 2

  • Kontaktabzug in der Dunkelkammer
  • Grundlagen der Dunkelkammerarbeit
  • Bedienung der Vergrößerer
  • Auswahl des besten Bildes
  • Anfertigung eines Abzugs
  • Grundlagen der Kontrastkontrolle
  • Papiergradationen
  • Dodge & Burn
  • Finale Besprechung der Bilder in der Gruppe

Vorraussetzungen:

Du solltest erste Erfahrungen mit der Bedienung einer analogen Kamera (zumindest aber mit einer Digitalkamera) haben. Eine eigene Kamera ist hilfreich, es können aber in Absprache auch Kleinbild- und Mittelformatkameras zur Verfügung gestellt werden.

Erfahrungen in der Dunkelkammer sind nicht zwingend erforderlich, können aber sicher helfen ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen.

Materialen:

Chemie (für Film- und Papierentwicklung) und Papier werden komplett zur Verfügung gestellt. Für die Filmentwicklung stehen ausreichend Wechselsäcke und Entwicklungstanks zur Verfügung.

Es stehen drei Vergrößererplätze (35mm und 6×6) für jeweils zwei Personen zur Verfügung. Nach Absprache kann jedoch auch an 6×7 und 6×9 Vergrößerern gearbeitet werden. Im Falle von schlechtem Wetter (so dass kein Outdoor-Shooting stattfinden kann) steht eine Blitzanlage und ein Studio zur Verfügung)

Folgende Ausrüstung ist (soweit nicht anders besprochen) von den Teilnehmenden selbst mitzubringen:

Analoge Kleinbild- oder 6×6 Mittelformatkamera
Objektiv für ein Portrait-Shooting (35-150mm)
Stativ
Externer Belichtungsmesser

Nicht im Angebot enthalten sind:

  • Anreise
  • Hotelbuchung und Übernachtungskosten
  • Verpflegung (ausgenommen Snacks und Getränke)
  • Heimreise
Shortfacts
Max. Teilnehmerzahl: 6
Dauer: 2x 8 Stunden
Verpflegung: Nein
Theorieteil: Ja
Praxisteil: Ja Level: Einsteiger
Preis: Euro 399,-Du solltest erste Erfahrungen mit der Bedienung einer analogen Kamera (zumindest aber mit einer Digitalkamera) haben. Eine eigene Kamera ist hilfreich, es können aber in Absprache auch Kleinbild- und Mittelformatkameras zur Verfügung gestellt werden.

Erfahrungen in der Dunkelkammer sind nicht zwingend erforderlich, können aber sicher helfen ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen.