Die analoge MEGA-Woche

7 Tage analoge Fotografie – Workshops – friesische Natur – Austausch – wundervolle Orte – nette Gespräche – Wissen und Erfahrungen

Da durch die Corona-Beschränkungen „Die langweiligste Fotoreise der Welt“ nicht so umsetzbar sein würde, wie ich mir eine perfekte Fotoreise vorstelle und auch viele Workshops „on the road“ einfach nicht sicher und vorschriftsgemäß durchführen lassen, habe ich mich entschieden in diesem Sommer einen anderen Weg zu gehen:

Ende August wird hier bei mir an der frisischen Nordseeküste die analoge MEGA-Woche stattfinden. Eine Kombination aus Kurzurlaub an den hoffentlich sonnigen Stränden des Weltkulturerbe Wattenmeer und geballter analoger Information, praktischen Erfahrungen, fotografischen Ausflügen und, und, und …

Und das Beste:

Du bestimmst mit, was passiert, was ausprobiert, vorgestellt und umgesetzt wird!

Denn eines ist klar: Der Austausch mit anderen „Analogverrückten“ ist bei meinen Workshops und Events immer mehr als nur eine nette Nebenerscheinung. Das Quatschen über alte Kameras, neue Filme und die Erfolge und Pannen in der Dunkelkammer oder beim Filme entwickeln ist Teil des Gesamterlebnisses.

Die analoge MEGA-Woche ist der einzigartige Rahmen für Workshops, Ausflüge, Fotoerlebnisse und eine spannende und entspannte Zeit!

Basis für die analoge MEGA-Woche sind die Inhalte meiner analogen Workshops: Wir entwickeln Filme in SW, Farbe und Diamaterial, untersuchen die Chemie, basteln eigene Entwickler, machen bei Interesse erste Abzüge in der Dunkelkammer und schauen uns Möglichkeiten der Digitalisierung vom Scannen bis zum perfekten Abfotografieren an.

Daziwschen machen wir immer wieder spannende Ausflüge zu ganz unterschiedlichen Fotomotiven, besuchen vielleicht eine der friesischen Inseln, lernen Land und Leute kennen und tauchen jede Menge Erfahrungen, Tipps und Tricks aus.

Und wenn dich einmal ein Thema nicht interessiert und du vielleicht lieber mal einen Vormittag mit dem Rad auf den Deichwegen oder einen entspannten Badetag am Strand verbringen willst, dann kannst du genau das machen (und vielleicht von dort ein paar spannende Bilder mitbringen).

Je nach Teilnehmerzahl kümmere ich mich im Vorfeld um die entsprechenden Übernachtungsmöglichkeiten. Das Programm besprechen wir dann gemeinsam rund um die Basisinhalte. Wer lieber eine individuelles Ferienhaus- oder Hotelangebot in der Nähe nutzen will oder mit dem eigenen Wohnmobil anreist und lieber auf einem der zahlreichen Campingplätze in der Nähe übernachtet, ist herzlich eingeladen auch dies zu tun.

Es soll ja in erster Linie Spaß, Genuss und Urlaubsprogramm sein und nicht in Stress ausarten.

Bei Interesse einfach eine kurze Mail an mich schicken. Ich sende dir dann umgehend eine Mail mit einem Basisprogramm zu und wir beginnen die Details zu planen. Je früher du dich also entschließt dabei sein zu wollen, um so mehr Möglichkeiten hast du, die Inhalte mitzubestimmen.

Shortfacts
Max. Teilnehmerzahl: 6-8
Dauer: 31.08.2020 – 03.09.2020
Verpflegung: Wird gemeinsam organisiert
Theorieteil: Ja, mit Inhalten aus allen analog-Workshops
Praxisteil: Ja, diverse Ausflüge, Praxisaktionen wie Filmentwicklung etc.

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene
Preis: Euro 735,- bei eigener Anreise und zzgl. Übernachtungen/Verpflegung

Die Bedienung und das Fotografieren mit einer analogen Kamera sollte relativ sicher beherrscht werden. Verschiedene Kameras (Messsucher u. Spiegelreflex KB-Kameras, Mittelformatkameras) können nach Absprache ausgeliehen werden.